MICHAEL TOENGES


Für Michael Toenges (*1952 Pfaffenhofen/Ilm, lebt in Köln) ist die Farbe wirkliches Material mit Volumen und Dichte. Pinsel und Spachtel hinterlassen darin Furchen, Täler und Grate – und trotzdem: Trotz der Schwere des Farbmaterials stellt sich beim Betrachter das Gefühl von fliegender, schwebender Dynamik ein. Die massiven Pinselstricke verraten Verve und Energie, sie streben dem Rande zu, sie wollen hinaus aus dem Bild und die Farben sind licht. Schwer muss nicht schwer sein.

 

 

For Michael Toenges (born1952 Pfaffenhofen/Ilm, lives in Cologne) paint is an actual material with volume and density. His brush and spatula leave furrows, valleys, and ridges, and yet: despite the heaviness of the paint materials, the beholder gets a sense of a flying, floating dynamics. The massive brushstrokes reveal verve and energy, they strive towards the edge, they want to go beyond the painting, and the colours are light. Heavy does not have to be heavy.

 

 

 

Michael Toenges, o.T. 02-09-90-80, 2009, Öl auf Leinwand, 90 x 80 cm

Michael Toenges, o.T. 01-13-70-60, 2013, Öl auf Leinwand, 70 x 60 cm