NORIO TAKASUGI


Norio Takasugi beschäftigt sich mit dem Phänomen Masse und Individualität. Anders als in den 60er Jahren stellt der die Elemente seiner Fotocollagen selbst her. Er verwendet eigene Fotos vielfach abgezogen. In manchen Arbeiten unterscheidet sich jeder Abzug vom anderen. Die Fotocollagen selbst sind wiederum Einzelstücke. Der Mensch erfährt sich einerseits als Individuum, andererseits als Massenprodukt. Die Masse bietet Schutz und Chancen und nimmt andererseits die Individualität. In diesem Antagonismus lebt der Mensch gerade in der heutigen Zeit.

 

Norio Takasugi wurde 1973 in Japan geboren, er studierte Industriedesign und Bildhauerei an der Musashino Art University in Tokio. Seit 2004 lebt und arbeitet er in Berlin.

 

 

Norio Takasugi, born in 1973 in Japan, studied industrial design and sculpture at the Musashino Art University in Tokyo. Since 2004, he has been working and living in Berlin.

stachel, 45 × 70 cm

Wilder Wein, 2015, 10 × 16 cm

Pusteblume, 2015, 50 × 32 cm

Blumenwelle, 50 × 70 cm

Blumenstempel, 39 × 54 cm

Efeu 8-22, 2016, 50 × 40 × 6 cm

Efeu 15-24, 2016, 50 × 40 × 6 cm

Efeu G-15-11, 2015, 76 x 61 x 8 cm, Silver Gelatine Prints