T +49 30 20605442
post@galeriesusannealbrecht.de
Charlottenstr. 78, 10117 Berlin
Di-Fr 11-18, Sa 11-16




Susanne Albrecht begann die Galerie 1986 in München mit Ausstellungen zeitgenössischer amerikanischer Kunst: Peter Halley, Jonathan Borofsky, Haim Steinbach, Dennis Oppenheim u.a., Ausstellungen mit Francesco Clemente (1989), Julian Opie (1990/92), Günter Umberg (1987), Tom Wood (1999/2011), Martin Parr (2002), Robert Lebeck (2009) und Cristof Yvoré (2010) folgten. 1993 kuratierte sie in München eine Ausstellung mit Videoarbeiten von Jonathan Borofsky, Dennis Oppenheim und Rebecca Horn in einem Luftschutzbunker aus dem II. Weltkrieg. Die Galerie Albrecht nimmt und nahm an zahlreichen Kunstmessen teil, an der Art Basel, Art Cologne, Art Chicago, Kunst Zürich, Art Karlsruhe. Im Jahr 2009 eröffnete sie die Galerie in Berlin, ihr Programm zeigt junge und etablierte Künstler aus Deutschland, Berlin, aus China, Japan und Italien. Kompromisslose Liebe zur Kunst und Respekt für die Künstler ist von Beginn an der Leitfaden der Galerie, er hält sie bis heute lebendig.

Susanne Albrecht started the gallery in Munich in 1986 with contemporary American art: Peter Halley, Jonathan Borofsky, Haim Steinbach, Dennis Oppenheim a.o., followed by shows with Francesco Clemente (1989), Julian Opie (1990/92), Günter Umberg (1987), Tom Wood (1999/2011) and Martin Parr (2002), Robert Lebeck (2009), Cristof Yvoré (2010). In 1993 she curated a show of video work by Jonathan Borofsky, Rebecca Horn and Dennis Oppenheim in a Munich bunker from World War II. She participated and participates at art fairs, at Art Basel, Art Cologne, Art Chicago, Kunst Zürich, Art Karlsruhe. In 2009 she moved to Berlin, she represents young and established artists living in Germany, Berlin and artists from China, Japan and Italy. Uncompromising love of art and great respect for artists have been the gallery’s guiding principles from the start – they keep it alive to this day.