Jus Juchtmans

Neue Bilder

04 September - 10 October 2009

Die Galerie Albrecht arbeitet mit Jus Juchtmans seit 1997 zusammen. Seine erste Einzelausstellung in Deutschland hatte er in ihren Räumen in der Klenzestraße in München. Im Laufe der Jahre haben sich die Bilder in vielen Details verändert, aber in der Erscheinung sind sie gleich geblieben. Jus Juchtmans arbeitet mit dünnflüssiger, hoch glänzender Acrylfarbe, die er auf der Leinwand fließen lässt. Es entwickelt sich nun beim Malen ein Zwiegespräch zwischen zufälligem Geschehen und bestimmendem Eingriff. Er lässt die Farbe auf der Leinwand ohne sein Zutun fließen, dann reagiert er darauf, wieder lässt er sie fließen und reagiert wieder darauf. Die Entscheidung, wann das Bild abgeschlossen und nicht mehr durch den Zufall gestört wird, trifft Jus Juchtmans intuitiv. Jedes Bild ist von neuem ein solches Gespräch, das seinen eigenen, unvorhergesehenen Weg nimmt.
Jus Juchtmans wurde 1952 in Mortsel (Belgien) geboren, er studierte von 1972 – 76 an der Kunstakademie in Antwerpen und lebt und arbeitet nun in Antwerpen. Seine erste Einzelausstellung hatte er 1997 bei Jan Hoet im Museum van Hedendaagse Kunst Gent.
Heute werden seine Bilder weltweit gezeigt und sie befinden sich in zahlreichen privaten und und öffentlichen Sammlungen.